Der Plan des Donald

2011 / Meine Vision zu den Hintergründen von McDonald

Diese Story ist so finster, die Story der McDonalds Kinder, doch so ist die Welt, überall Flecken, die die Wahrheit stets verstecken, dieser kriminellen Burgersekten, doch die Kinder schreien danach, sie wollen McDonald, zum Geburtstag, erst das Kinder-Menu und irgendwann dann 10 BigMac`s, auf Jahre hingezogen merkt man nicht wie das Fett wächst und die Gene mutieren, denn Brot ist nicht gleich Brot und Fleisch ist nicht Fleisch, mikroskopisch kleine Roboter, auf denen du genüsslich beißt und wenn auch das Geschäft, genügend bares Geld ausspuckt, hat halt das Gesundheitsamt, ausversehen vorbeigeguckt, es kann kommen was auch will, der Plan bleibt ungefährdet, es dauert nicht mehr lange, bis auch ihr Anhänger werdet und besonders junge Gene, sind besonders leicht zu kriegen, kleine Kinder sind schnell süchtig, weil sie bunte Burger lieben, haben sie einmal abgebissen, sind die Roboter im Hirn und senden Funksignale zur Zentrale, direkt aus ihrer Stirn und wie sie nun so sind, woll`n sie McDonald ohne Pause, also kriegen alle kleinen Racker, ne Puppe für zu Hause, den Willen längst übernommen und dass sie immer wieder kommen, nehm die Eltern gar nicht wahr, sie denken das ist Typisch und übersehen die Gefahr, doch das ist alles Plan, des Ronald McDonald und er geht schließlich auf, die Herrschaft der Welt, bald nicht mehr nur ein Traum, denn Tag X rückt näher, die letzten Donaldpuppen fliegen zu den Europäern und im tiefsten Bunker unter dem Hauptsitz, erhebt sich Donald von seinem Sitz, das weiße Gesicht, blutbefleckt, in dem ein frittierter Kinderfinger steckt, das grausame Grinsen dieses kannibalischen Clowns, geht weit über seine Wangen hinaus, denn nur er allein weiß um die explosive Kraft der Puppen, in jedem Wohnhaus, der Knopf zur Vollendung blitzt vor ihn auf, doch zuvor spricht er noch sein Vorhaben, in allen Medien aus, alle Welt schweigt, Donald ist der einzige, der jetzt Gefühle zeigt und wie besessen lacht, denn die Macht lässt ihn euphorisch sein und jeden Mensch im Schockzustand, bitte stillsitzen und lächeln, gleich explodiert auch deine Schädelwand, alles ist elendig und krank und viel zu viel, also verfolgt Donald nur das einzige Ziel, Menschenmassen auszumerzen, um die produzierte Leere auf der Welt, so zu reproduzieren, wie es ihn gefällt, voller Freude auf die Zukunft, klatscht Donald in die Hände, grinst schäbig in die Kamera und wünscht ein gutes Ende.
Die Erde erzittert und ihre blau-grüne Farbe ist für Stunden, hinter ätzenden Rauchwolken verschwunden, Millionen lebendige sind nun nicht mehr lebendig, die Kinder mit den Donaldpuppen haben den Plan vollendet.