Verblasst

2012/ Nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch

Irgendwann kommt der punkt,
wo die rosarote Brille alles schwarz und weiß färbt,

weil dich jede Tat runter in die Hölle zerrt,
weil der Weg nach vorn versperrt ist
und du nur zurückblicken kannst
und du musst den Kopf hängen lassen,
durch deinen krummen Rücken dann,
alles läuft in Zeitlupe und entfernt sich von dir,
du siehst deine Freunde gehn,
zurück bleibt auch nicht viel,
nur du und deine Welt die du dir immer bunt geredet hast,
doch nun verblasst diese Pracht
und dein Herz schlägt nicht im Takt,
du merkst es langsam auf dich zukommen,
wie ein alter Mann,
willst du das Ende jetzt im nu hoffen,
doch auch das entfernt sich weit
und was bleibt
bist du allein,
dies ist zwar kein Alptraum,
trotzdem solltest du aufwachen,
schmeiß frische Farbe auf das schwarze
und verkleistere das tiefe loch,
und kannst du nicht nach oben gucken,
dann stell dich aufm Kopf.